Montagsgrüße

Montagsgrüße · 18. Juni 2018
Wie werde ich die/der, welche/r ich schon immer sein wollte?
Montagsgrüße · 07. Mai 2018
Was kann man tun, wenn der Eindruck entsteht, um einen herum wird es immer hektischer?
Montagsgrüße · 09. März 2018
"Viele Menschen berichten von einem unsichtbaren Papagei auf ihrer Schulter." Dieser plappert ständig. Morgens beim aufwachen - da fängt er schon an zu plappern. Wenigstens da will man ja noch seine Ruhe haben. So geht das den ganzen Tag. Selbst abends im Bett, wenn man doch eigentlich nur einschlafen möchte, will er einfach nicht still sein. Dieser zetert, bewertet, verurteilt, lästert, wägt ab, erzählt von der Vergangenheit und befürchtet Dinge in der Zukunft. Kennst Du diesen Papagei...
Montagsgrüße · 26. Februar 2018
Jemanden in die Augen zu sehen, kann echtes, wahres Interesse zeigen und einem soviel mehr über die Person verraten, als jegliche Worte. Haben wir dies im hektischen Alltag vielleicht etwas verlernt? Mein Vorschlag: mit der Absicht, Freude zu schenken heute ein paar Menschen bewusst in die Augen sehen und sich überraschen lassen, was zu entdecken ist.
Montagsgrüße · 19. Februar 2018
Was ist das zwischenmenschlich reinste, welches man immer schenken kann? Ich schlage vor: es ist die Freude. Sich und anderen Freude zu schenken, bedeutet das anzunehmen, was jetzt ist - und das wiederum ist der Weg zum glücklich sein. Das kann schon ein herzliches Lächeln sein, eine positive Einstellung, ein Kompliment oder bewusst das zu genießen, was jetzt ist. Zum Beispiel einen heißen, belebenden Kaffee. An was kannst Du Dich heute erfreuen? Wie möchtest du heute Freude verschenken?